Burnout & Depression aus Sicht der traditionellen hawaiianischen Medizin

Im Rahmen dieses Beitrages möchte ich die Sichtweise des hawaiian Healing auf Depression und Burn-Out darbringen (keine schulmedizinische Sichtweise). Bitte verstehen Sie mich nicht falsch – komplementäre Methoden im Allgemeinen sind unterstützende Gesundheitsphilosophien und Depression bzw. Burnout sind ernst zu nehmende Krankheitsbilder. Betroffene sollten in jedem Fall eine etablierte medizinische Methode durch einen Arzt durchführen lassen, jedoch kann die traditionelle hawaiianische Medizin durchaus unterstützend (am besten in Absprache mit dem Arzt) eingesetzt werden.

Mit der Berücksichtigung der Huna-Prinzipien im eigenen Lebensstil besteht beispielsweise auch rein präventiv die Möglichkeit, es gar nicht bis zu diesen Krankheitsbildern kommen zu lassen.

Nun aber zu der traditionell hawaiianischen Meinung zu diesen Krankheitsbildern. Vorab möchte ich Ihnen in Erinnerung rufen, dass aus  hawaiianischer Sicht, jede Krankheit aus Spannung entsteht, die mit negativen Emotionen in Verbindung gebracht werden kann bzw. diese sich über unser Unterbewusstsein als Spannung manifestiert - so auch hier!

Depression:

Depression kann aus hawaiianischer Sicht als Hilflosigkeit gegenüber einer oder mehrerer negativen Emotionen gesehen werden.

Man erlebt subjektiv negative Dinge, die unser Unterbewusstsein zwar verarbeitet, und sie wie gewohnt durch Spannung vor uns zu verstecken versucht – nur leider weiß unser Bewusstsein mit der immer wieder aufkommenden Problematik dieser Probleme nichts anzufangen – wir fühlen uns hilflos und verfallen früher oder später in eine Resignation mit Antriebslosigkeit.

Burn-Out:

Dieses Krankheitsbild kann aus hawaiianischer Sicht als emotionale Müdigkeit gesehen werden.

In unserer heute so schnelllebigen Zeit werden wir meist mehrfach gleichzeitig mit Reizen bombardiert. Wir telefonieren während des Autofahrens, und essen dann am Ende auch noch gleichzeitig, während wir daran denken, was wir heute noch zu erledigen haben, oder wie schlecht die letzte Zeit verlaufen ist.

Reize über Reize – und nun fängt das Hamsterrad sich zu drehen an:

Es ist normal, dass wir auf manche dieser Reize mit Angst, Zweifel oder Wut reagieren – dies sind natürliche Reaktionen, die uns vor unvernünftigen Aktionen schützen sollen. Ist dieser Reiz mal da, so müssen wir uns mit diesem Reiz befassen, um ihn zu bewerten und verarbeiten zu können, und uns danach wieder in einen beruhigten Zustand zurück versetzen.

Nur frage ich Sie, wie das gehen soll, wenn bereits der nächste Reiz auf uns einprasselt, bzw. viele andere Reize gleichzeitig bei unserer Wahrnehmung „anklopfen“? Abgesehen von den Reizen, die wir selber in unserem Kopf erzeugen, weil wir über die Vergangenheit oder die Zukunft grübeln.

Fazit ist, dass unser Unterbewusstsein, welches unsere aufgenommen und gewerteten Reize als Erfahrungen abspeichern möchte, irgendwann überlastet ist und vor lauter Überarbeitung zu resignieren beginnt. Unser Bewusstsein kommt auch nicht mehr zur Ruhe.

Wir reagieren mit emotionaler Distanz, mechanischem Verhalten, Schlafproblemen und vielem mehr.

Was können wir aus Sicht des hawaiian Healing gegen diese mentalen Probleme tun?

Wenn wir uns mit der hawaiianischen Lehre, rein intellektuell befassen, ohne irgendwelche speziellen Techniken anzuwenden, zeigt sie uns eine andere Sicht auf die Welt. Wir lernen, Reizen andere Wertigkeiten zu geben, bzw. manchen negativen Werten nicht so viel Bedeutung zuzumessen. Das glücklich Sein, mit sich und nicht wegen externer Dinge und das positive Sein im Augenblick wird in den Mittelpunkt gerückt.

Reicht dieses positive Gedankengut nicht aus um uns geistig und körperlich in Harmonie zu halten, so gibt es weiter auch Mentaltechniken, spezielle Körperarbeitsvarianten und Atemübungen, um sich zu Endschleunigen und wieder in Richtung eines harmonischen, geistigen und körperlichen Zustands zu kommen.

Manche von Ihnen werden nun denken, das ist schon wieder so ein esoterisches Geschwafel – doch kaufen Sie sich ein Buch über hawaiian Healing (auch ich habe ein paar Versionen im Handel anzubieten) oder lesen sie die restlichen Beiträge – egal wie, befassen Sie sich mit der hawaiianischen Philosophie. Dann werden Sie merken, dass die Inhalte dieser Naturheilkunde eine sehr einfache und keineswegs mystische oder esoterische Möglichkeit sind, aus dem Hamsterrad auszubrechen, was wir heute oft unser problemzentriertes Leben nennen.